Die Familie der DOP (PDO) Lambrusco-Weine

Lambrusco colours 2 vino lambrusco

Einige Produkte haben mehr zu erzählen als andere: Woher sie kommen, wie sie verarbeitet werden, welches die Merkmale und Vorzugseigenschaften sind, die sie unterscheiden und wirklich einzigartig machen.

In den Weingärten des Flachlandes wachsen Trauben voller Energie, die reich an Mineralstoffen sind und reine, saubere Düfte herben Geschmacks entfalten. Die Weingärten des Hügellandes und des Gebiets am Fuß der Hügel südlich der Via Emilia sind bedächtig, besinnlich und erzeugen Trauben, die dann im Wein weinige Geruchsnoten und einen dahinschwindenden Schaum mit veilchenblauen Rändern zum Ausdruck bringen.

Wie alle wirklich bedeutenden Dinge konnte sich der Lambrusco, der berühmteste prickelnde Rotwein der Welt, nicht den Regeln der Ursprungsbezeichnung, der Verbindung mit dem Gebiet entziehen, und deshalb haben die Erzeuger die Anerkennungvon vier Lambrusoweinen mit DOP-Siegel angestrebt und erlangt. Der Lambrusco di Sorbara, der Lambrusco Salamino di Santa Croce, der Lambrusco Grasparossa di Castelvetro haben 1970 das DOC-Siegel (derzeitiges DOP-Siegel) bekommen, hingegen 2009 kam das DOP-Siegel für den Lambrusco di Modena hinzu. Diese Ursprungsbezeichnungen sind ein weiterer Beweis dafür, wie stark der Lambrusco mit dem modenaischen Gebiet verbunden ist, wo die natürlichen und menschlichen Faktoren seinen Ursprung bedingt und die Tradition gefestigt haben.

Lambrusco di Sorbara

Lambrusco Salamino di Santa Croce

Lambrusco Grasparossa di Castelvetro

Lambrusco di Modena